Sonntag, 22. Juni 2014

Fête de la Musique

 Jö, zur Sommersonnenwende gibts hierzulande das Fête de la Musique-Festival. In der ganzen Stadt ist da bis 22h überall Musik erlaubt, mit Verstärlern jedoch nur an ausgewählten Standorten. ;) Jedenfalls war überall Musik zu vernehmen, diese Stadt lebt einfach!
Von der S-Bahnstation Treptower Park gings entlang des Spreeufers nach Nordwesten Richtung Stadtzentrum. Da lassen sich wieder einmal einige interessante Impressionen einfangen.
super Blümchen-Haus :)
"Aquaman"-Skulpturen in der Spree


video

das "Badeschiff"







nettes Café mit wirklich gutem Kaffee! Man muss nur draufkommen dass man beim Bestellen mit Englisch weiter kommt als mit Deutsch :)



Über die Oberbaumbrücke erreicht man das rechte Ufer der Spree und kann sich entlang der Est Side Gallery durch die Touristenmassen kämpfen, von denen man alle paar Meter aufgehalten wird um von ihen ein Gruppenfoto zu machen. :)

Oberbaumbrücke 

"East Side Gallery"
diese Touristen versauen einem aber auch immer die Fotos!

Im Yaam gabs dann mal Musik im Reggae-Stil. 
video

Alle Besucher glücklich...
... und schon in Deckung vor dem Regen ;)
An der Strandbar wurden wir dann vom Regen überrascht, schnell fanden alle Zuflucht an der Bar bzw in der Halle nebenan wo die WM übertragen wurde...na, dann macht man sich halt mal wieder auf den Heimweg...

Radausflug südlicher Müggelsee, Dahme

Ein bisschen Bewegung Sonntags tut auch immer gut! Also ab aufs Rad und raus in südöstlicher Richtung entlang der Müggelseeufers. Südlich des Müggelsees befinden sich ja die Müggelberge, darin verbirgt sich irgendwo die höchste natürliche Erhebung Berlins... naja, grad dass etwas Gefälle auffällt ;) In jedem Fall kommt man Nahe des bekannten Müggelturms auch am sogenannten Teufelsee vobei. Etwas zu idyllisch für diesen Namen, aber in jedem Fall sehr nett! Und dir Frösche quakten fröhlich vor sich hin. :)
Teufelsee

Mr. Frosch - lauthals quakend
Ein netter Naturlehrpfad vermittelt Interessantes :)


Weiter gings bis zum Hauptzufluss des Müggelsees, der Müggelspree, gelegen am östlichen Ufer. Bei diesem herrlichen Wetter konnte man den See dort einfach nur genießen. 


einiges an Ausflüglern am Ufer des Müggelsees
Hier fließt die Müggelspree in den Müggelsee
Weiter nach Süden näherte man sich via der Ludwigshöhe tatsächlich mal dem dreidimensionalen Raum! Nach einem leichten Anstieg gings dann durch ein Wäldchen weiter südwärts runter bis zur Dahme in Müggelheim. 
Föhrenwälder am Südhang Richtung Dahme
hier ist regelämßig die Fähre unterwegs
An der Spitze der Halbinsel dort erreicht man auch den Anlegeplatz des Fährschiffs, das unter Tags halbstündlich die Gäste ans andere Ufer bringt. Los war allerdings nichts als ich dort vorbeikam.
Nach Westen/Norden gings dann entlang der Dahme wieder gemütlich zurück. Bei einer kurzen Pause am Ufer kam nach dem Jausensackerl-Rascheln auch gleich eine Entenfamilie angeschwommen und wollte mitnaschen. :)

da drauf lässt sichs gut jausnen :)

Ja, und FKK-Strände sind hier übrigens auch alles andere als eine Seltenheit. :D Hierzu steht aber kein Fotomaterial zur Verfügung...

An der Jausenstation Schmetterlingshorst und am Yachthafen Löber Berlin kommt man schließlich auch vorbei. 

In Köpenick gings dann über die Brücke wieder ab nach Hause... ein netter Ausflug war das wieder einmal.

Schloßstraße Steglitz

Schloßstraße in Steglitz
Das Bedürfnis mal wieder Geld auszugeben ist vor ein paar Wochen mal wieder aufgekommen. Auf Empfehlung hab ich mich mal auf den Weg zur Schloßstraße in Steglitz gemacht. Ein bisschen fühlt man sich wie in der Mariahilferstraße, nur dass hier anstelle eines „Gerngross“ mehrere große Kaufhäuser entlang der Straße gibt.




Ins „Karstadt“ hab ichs auch endlich mal geschafft... Gute Güte, da drin gibts wirklich so ziemlich ALLES zu kaufen. Verirren könnte man sich da drinnen...



Auf jeden Fall braucht man nach so viel anstrengendem Einkaufen auch mal eine Stärkung ;) mjam